Die erste Nacht

Durch die Polizeikontrolle, und weil man einfach die Entfernungen die machbar sind auf den Landstraßen unterschätzt, hat sich unserer erste Fahrt aus Buenos Aires heraus doch länger hingezogen als man denkt. Gegen 18:30 Uhr wird es hier schon dunkel und da ist schnell der Tag schon zu Ende.

So führte uns die erste Etappe Richtung Norden auf der Routa 12 und 14  zum Strandbad Nandubaysal in der Nähe von Gualeguaychu. Schon im Dunkeln fuhren wir die letzten Kilometer über eine Sandpiste zum Campingplatz. Dort angekommen stellten wir fest, das der Campingplatz nicht geöffnet ist weil keine Saison ist. Aber ein Wärter war trotzdem anwesend und hatte Erbarmen mit uns und ließ uns trotzdem übernachten.

Er setzte sich mit uns ins Auto und führte uns im Stockdunkeln, nur im Scheinwerferlichtkegel vom Bus, über den riesigen bewaldeten Campingplatz bis Nahe dem Ufer vom Rio Uruguay. Er war stolz darauf uns im Dunkeln aber erstmal das Strandrestaurant (Nicht vergessen, alles geschlossen!) und den Strand mit der Taschenlampe zu Fuß zu zeigen. Erst danach ging es für weitere 100 Meter mit dem Auto wieder zurück in den Wald und zeigte uns dann einen Platz wo wir uns hinstellten konnten. Er schaltete noch das Licht im nahen Waschhaus an und erst dann wurde uns klar warum gerade hier :-)

Dann fuhren wir ihn wieder ca. 800m zurück zum Wärterhäuschen um dann wieder umzukehren um “unseren” Platz wiederzufinden. Dabei haben wir uns natürlich im stockdunklen Wald auf den vielen Wegen erstmal wieder verfahren und sind über den Campingplatz geirrt bis wir “unseren”Platz wiedergefunden haben.

Mittlerweile war es schon ungemütlich kalt geworden und so wurde nur noch unsere, für den ersten Campingtag traditionelle und aus Deutschland mitgebrachte, Dose Ravioli aufgewärmt, gegessen und dann schnell schlafen gelegt. In der Nacht wurde es dann lausig kalt und morgens um 7:00 Uhr waren es dann wirklich nur noch 2,5 Grad warm bzw. kalt!

Unsere Umgebung sahen wir nun das erste Mal und waren überrascht über das schöne Fleckchen Erde auf dem gelandet waren:

Alleinig auf dem Camping Nandubaysal bei 2,5 GradAlleinig auf dem Camping Nandubaysal

Rio Urugay - Strandbad Nandubaysal in der Nähe von GualeguayachuRio Urugay - Strandbad Nandubaysal in der Nähe von Gualeguayachu

Also unsere erste Nacht ist gut gelaufen, wir haben eng gekuschelt gegen die Kälte, uns aber trotzdem den ersten Schnupfen eingefangen, und freuen uns am strahlend blauen Himmel…

Und hier, speziell auch für Biggi, die Route von Buenos Aires zum Strandbad Nandubaysal:

Route

Dieser Beitrag wurde unter Argentinien, Südamerika... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Die erste Nacht

  1. Brigitte und Karl sagt:

    Hallo, Ihr Südamerika-Bummler!
    Täglich haben wir nach der “Bilder-Sammlung Buenos Aires” mit Ungeduld darauf gewartet, von Euch einen neuen Bericht lesen zu können.
    Nun wurden wir gleich mit 4 Artikeln überrasscht. Herrlich, Eure Erlebnisse zu lesen und mitzufiebern. – Man glaubt, man wäre dabei, wie es Euch in einer “etwas anderen neuen Welt”ergangen ist. Weiter so! Überrascht uns möglichst oft mit neuen spannenden, interessanten und wie wir hoffen, positiven Schilderungen.
    Liebe Grüße
    Brigitte und Karl

  2. Biggi sagt:

    Hallo Ihr 2,
    Euere Nacht-Temperaturen unterscheiden sich von denen hier nicht unwesentlich! Nur der blaue Himmel und die Sonne ist bei Euch besser als hier, wo es nach Gewitter, Starkregen und Wind -grau in grau- den ungemütlichsten August beendet und wir uns hoffentlich auf einen besseren Herbst freuen können. Wenn man bedenkt, dass bei Euch Winter und bei uns eigentlich noch Sommer ist, unterscheiden sich die Klimazonen gar nicht so voneinander ;-)
    Ich kann mich noch gut an die “heiße” Zeit im Juli erinnern – und jetzt gibt’s schon wieder die ersten Lebkuchen in den Supermärkten :-( (. Also genießt noch eueren Trip. Bei uns steht anscheinend schon bald Weihnachten vor der Tür.
    Liebe Grüße
    Biggi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>